Ein paar Worte über mich...

 

1963 wurde ich im schleswig-holsteinischen Itzehoe geboren. Trotz des trüben Novembers beschloss ich umgehend, die soeben erblickte Welt wundervoll zu finden.

Nach Schule - Kaiser-Karl-Schule Itzehoe - und Ausbildung zur Re-No-Fachangestellten arbeitete ich als Betriebsleitungssekretärin bei einem Energieversorgungsunternehmen. Dort hielt ich es bis zur Geburt meiner beiden Töchter aus.

Mit meiner Familie lebe ich in dem kleinen Störort Wewelsfleth.

 

Seit acht Jahren schreibe ich Kurzgeschichten verschiedener Genres.

Kriminell wurde es in folgenden meiner Romane:

- Im April 2011 ist mein erster Kriminalroman "Die Tote am Deich" beim Kölner Emons Verlag erschienen und dies bereits in der fünften

  Auflage. Eine riesige Freude war die Nominierung meines Erstlings für den Friedrich-Glauser Preis 2012 in der Sparte "Debüt".

- Der Nachfolger "Marschfeuer" - wieder mit Oberkommissarin Lyn Harms - erschien im März 2012. 

- Seit März 2013 ist der dritte Lyn-Harms-Krimi "Tod in Wacken" im Buchhandel erhältlich.

- Im April 2014 erschien mein Mystery "Todesengel von Föhr", der nach nur vier Wochen direkt in die zweite Auflage ging.

- Der vierte Lyn Harms-Krimi "Schwarze Elbe" erschien im März 2015. Ein Fall, der für Lyn nicht einfach zu lösen ist, denn zwei Mütter

  kämpfen um das, was sie lieben. Und Mütter kämpfen bis auf´'s Blut...

- In ihrem fünften Fall, der im September 2016 in "Dunkle Marsch" erschien, ermittelt Lyn auf einem Itzehoer Gutshof und deckt

  Familientragödien, Morde und Geheimnisse aus vergangenen Zeiten auf. 

- Lyn Harms-Fans können sich auf den 28. Juni 2018 freuen. Dann erscheint "Der Teufel von Wacken".

 

In meinem im März 2016 erschienenen Roman "Opa will ans Nordkap" habe ich auf das Morden verzichtet. Ein fröhlicher, das Leben liebender Roman, der an der Küste Nordfrieslands spielt, ist entstanden. Frei nach Billy Wilder könnte man sagen "Friesen mögen´`'s heiß".

Ein weiterer Roman aus der Sparte "moderne Liebe" oder im Fachjargon "Chick-Lit" wird im März 2018 mit dem Titel "Ein Landarzt zum Verlieben" erscheinen.

   

Ich bin Mitglied der "Mörderischen Schwestern" und des "Syndikats", jeweils Vereinigungen deutschsprachiger KrimiautorInnen.

Bei der Vergabe des norddeutschen Krimipreises "NordMord Award" 2011, für den ich mit 22 weiteren Autoren nominiert war, habe ich mit meinem Kurzkrimi "Schwarz-Rot-Tot" den 3. Platz belegt.

Mein Kurzkrimi "Baby" hat mir 2015 zum 2. Platz bei der Vergabe des "KrimiNordicaAwards" in der Kategorie Story verholfen.

 

Die Welt finde ich übrigens nach 54 Jahren immer noch wundervoll. Schließlich birgt das Leben die besten Geschichten. Und egal, ob sie gut oder böse sind, traurig oder heiter. Ich schreibe sie weiter auf.

 

Ihre Heike Denzau

© Fotostudio FREIRAUM, Glückstadt
© Fotostudio FREIRAUM, Glückstadt